Tag Archive: Rezepte

  1. Poulet mit Herbstgemüse

    Leave a Comment

    Der Herbst ist da! Die Tafel präsentiert euch dazu ein wunderbar herbstliches Rezept. Wir zeigen euch ein Menu, dass nicht viel Vorbereitungszeit beansprucht, wenige Zutaten benötigt und gigantischen Geschmack mit sich bringt. Guten Appetit!

    English Version see below.

    whatsapp-image-2016-11-20-at-19-14-43
    whatsapp-image-2016-11-20-at-19-14-44
    poulet-mit-gemuese
    gebrates-poulet-mit-gemuese

    Zutaten

    2/3 Cup Rotweinessig
    1/3 Cup Olivenöl
    1/4 Cup Rotwein
    1 Esslöffel Herbes de Provence
    600 g Pouletkeule
    250 g Pastinaken
    300 g Karotten
    250 g Kartoffeln
    Halber Teelöffel Knoblauchpulver
    Salz und Pfeffer

    Zubereitung

    1. Ofen auf 200 Grad vorheizen
    2. Rotweinessig, Olivenöl, Rotwein und Herbes de Provence verrühren.
    3. Poulet gemeinsam mit ca. 1/3 von der Sauce von Punkt 2 in eine Plastiktüte legen und verschlossen für ca. 1-2 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.
    4. Pastinaken, Kartoffeln und Karotten in gewünschte Grösse schneiden und mit Knoblauchpulver Salz und Pfeffer würzen.
    5. Gemüse für 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen legen.
    6. Das Gemüse, nach 10 Minuten umkehren und das marinierte Poulet mit in den Ofen geben. Dazu ca. 1/3 der Sauce von 2. über das Poulet und giessen.
    7. Das Gemüse und Poulet gemeinsam für ca. 10 Minuten (kommt auf die Grösse der Pouletstücke an) im Ofen garen.
    8. Gemüsse und Poulet mit dem letzten 1/3 der Sauce von 2. übergiessen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    9. Menu servieren und geniessen!

    English Version:

    Autumn is here! To celebrate, Die Tafel is sharing a wonderful fall recipe. This recipe doesn’t require much preparation, doesn’t need too many ingredients, but offers deep and warming flavor. Bon Appetit!

    Ingredients

    2/3 cup red wine vinegar
    1/3 cup olive oil
    ¼ cup red wine
    1 Tablespoon Herbes de Provence
    600g chicken thighs and legs
    250g parsnip
    300g carrots
    250g potato
    ½ teapoon garlic powder
    Salt and pepper

    Method

    1. Pre-heat your oven to 200 degrees Celsius.
    2. Mix together red wine vinegar, olive oil, red wine and herbs.
    3. 3. Use 1/3 of the sauce created in step 2 as a marinade for the chicken – leave chicken to marinate in the fridge in a plastic bag for 1-2 hours.
    4. Cut parsnips, carrots, and potatoes to desired size and season with garlic powder, salt and, pepper.
    5. Bake vegetables in pre-heated oven for 10 minutes.
    6. After the 10 minutes, turn the vegetables over, and add the marinated chicken. Then pour another 1/3 of the sauce created in step 2 over the chicken.
    7. Bake the vegetables and chicken for around 10 minutes (depends on size of the piece of chicken).
    8. Pour the last 1/3 of the sauce on the vegetables and chicken, and season to taste with salt and pepper.
    9. Serve and enjoy!

     

  2. Rosemary Lemonade

    Leave a Comment

    Dear all! Two semesters of Die Tafel presenting you a recipe every week on prisma. We definitely had lots of fun! We hope that you liked it as well. Today we want to present you a little different recipe. Summer is coming and what fits better than a refreshing self-made lemonade on ice? Cheers!

    Ingredients

    a handful of rosemary

    3 lemons

    250g sugar

    750ml water

    Method 

    1. Bring the water and the sugar to a boil.
    2. Add the rosemary, lemon cest (of 2 lemons) and the lemon juice.
    3. Let it cook on medium temperature for 1 hour.
    4. Sieve the liquid and let it cool down.
    5. Pour 3-4 cl of the syrup into a glass, add ice and sparkling water.
    6. Cheers!



    Ihr Lieben! Über zwei Semester haben wir euch jede Woche mit einem Rezept beliefert. Und wir hatten richtig Spass! Wir hoffen, dass es euch ebenfalls gefallen hat. Heute wollen wir euch ein etwas anderes Rezept vorstellen. Heute gibt’s nämlich nichts zu essen. Der Sommer kommt näher und was passt da nicht besser als eine erfrischende selbstgemachte Limonade auf Eis? Cheers!

     

    Zutaten

    1 grosses Bund Rosmarin

    3 Zitronen

    250g Zucker

    750 ml Wasser

     

    Zubereitung 

    1. Wasser und Zucker zum kochen bringen.
    2. Den Rosmarin, Zitronenzeste (von 2 Zitronen) und den Zitronensaft hinzugeben.
    3. Auf mittlerer Stufe für eine Stunde köcheln lassen.
    4. Den Sirup durch ein Sieb giessen und abkühlen lassen.
    5. 3-4 cl des Sirups in ein Glas mit Eis füllen und mit Mineralwasser aufgiessen
    6. Cheers!
  3. Fusilli with eggplant

    Leave a Comment

    Right before the eggplant season starts in Switzerland we would like to present you a very simple eggplant recipe, that offers you a nice alternative to the normal pasta recipes.

    Ingredients

    1 eggplant (about 100g)

    180g Fusilli

    150g tomatoes

    1-2 basil stems

    ½ of a small onion

    1 clove of garlic

    50g of small mozarella balls

     

    Method

    1. Chop the onions and the garlic and some basil leaves (+ one stipe).
    2. Cut the eggplant and the tomatoes into small cubes.
    3. Steam the onions, garlic and basil with olive oil for about 5 minutes.
    4. Add the tomatoes and season well with salt an pepper and let it cook for 15 minutes on medium heat.
    5. On the side: Gently roast the eggplant until golden and then add it to the sauce with the rest of the basil.
    6. Cook the Fusilli al dente.
    7. Mix the sauce with the Fusilli and add the small mozerella balls.
    8. Serve and enjoy!

     

    Fusilli mit Tomaten-Auberginen-Sauce

    Kurz vor dem Beginn der Auberginensaison in der Schweiz präsentiert Euch ‚‚die Tafel‘‘ ein simples Auberginen-Gericht, dass sich als spannende Alternative zu den üblichen Pasta-Gerichten zeigt.

    Zutaten

    100g Aubergine

    180g Fusilli

    150g Tomate

    1-2 Basilikumstiele

    ½ kleine Zwiebel

    1 Zehe Knoblauch

    50g Mozzarellakügelchen

     

    Zubereitung

    1. Zwiebel und Knoblauch klein hacken und die Stiele des Basilikums mit ein paar Blättern klein geschnitten dazu geben.
    2. Aubergine in kleine Stücke schneiden.
    3. Tomate klein schneiden.
    4. Die Zwiebel mit dem Knoblauch und dem Basilikum für ca. 5 Minuten mit Olivenöl dünsten.
    5. Danach die Geschnittene Tomate beigeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Dies nun ca. 15 Minuten bei kleiner bis mittlerer Hitze kochen lassen.
    6. Nebenbei die Aubergine mit Olivenöl goldig anbraten und dann mit dem restlichen Basilikum zu den Tomaten beigeben.
    7. Fusilli kochen.
    8. Die Sauce mit den Fusilli mischen und die Mozzarella Kügelchen dazu geben.
    9. Servieren und geniessen!

     

  4. Spaghetti al Pesto

    Leave a Comment

    A Pesto is difficult to prepare? We abandon this fairytale today. Nothing is impossible! Your wallet will thank you, while the taste buds of your room-mates and your lovely parents in law will be absolutely astonished. Take 15 minutes and suprise yourself with your skills.

    Ingredients

    50 g pine nuts

    100 g basil

    1 dl olive oil

    1 TL salt

    pepper

    Method

    1. The pine nuts have to be roasted in a frypan and mixed in a container with freshly washed basilcum.
    2. Afterwards chop it with the mixer and season with salt and pepper. Then mix it one more time.
    3. In the version, parsley has been added as well. Let your creativity lead you through the work and complement your food with further exotic herbs and other ingredients such as dried tomateos. Enjoy!

     

    Eine Pesto soll schwer sein? Beenden wir dieses Märchen. Deine Brieftasche wird jubeln und die Geschmacksnerven von deinen WG-Mitbewohnern bis zu deinen Schwiegereltern werden begeistert sein. Nimm dir 15 Minuten Zeit und lass dich überraschen von deinen eigenen Fähigkeiten.

     

    Zutaten:

    50 Gramm Pinienkerne

    100 Gramm Basilikum

    1 dl Olivenöl

    1 TL Salz

    Etwas Pfeffer

    Zubereitung:

    1. Die Pinienkerne in einer Bratpfanne anrösten und in einen Behälter zum gewaschenen Basilikum geben.
    2. Anschliessend mit dem Stabmixer fein hacken sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmal durchmischen.
    3. Im hier gezeigten Rezept wurde noch zusätzlich glatte Petersilie verwendet. Lass deiner Kreativität freien Lauf und ersetze den Basilikum oder ergänze ihn mit weiteren Kräutern und Zutaten wie z.B. getrockneten Tomaten. Enjoy!
  5. Zucchini Basil Bacon Bites

    Leave a Comment

    Looking for an easy-to-make, tasty appetizer, or a snack for the next movie night? Don’t worry, we’ll relieve you of the arduous search for a recipe. Your friends will love you for these delicious bites, promise!

    Ingredients

    1 zucchini

    A little tomato sauce

    About 50g of mozzarella

    Fresh basil

    Bacon bits

    1. Sear the bacon bits
    2. Slice the zucchini
    3. On medium high heat, sear the zucchini slices for about one minute on each side
    4. Place the zucchini slices on a rack and top them with a teaspoon of tomato sauce, a basil leaf, a piece of mozzarella, and some bacon bits
    5. Bake at 190°C for about 6 minutes

     

    Du suchst nach einer einfachen, leckeren Vorspeise oder einem Snack für die nächste Filmnacht? Keine Sorge, wir nehmen dir das mühsame Suchen ab. Diese leckeren Häppchen werden deine Freunde garantiert nicht verachten!

    Zutaten

    1 Zucchini

    wenig Tomatensauce

    etwa 50g Mozzarella

    Frisches Basilikum

    Speckwürfel

    1. Speckwürfel anbraten
    2. Zucchini schneiden
    3. Zucchini etwa eine Minute pro Seite bei mittelhoher Hitze anbraten
    4. Die Zucchini-Scheiben auf einem Backrost platzieren und mit einem Teelöffel Tomatensauce, einem Blatt Basilikum,  einem Stück Mozzarella, und ein paar Speckwürfeln belegen
    5. Bei 190°C für etwa 6 Minuten backen
  6. Jakobsmuschel mit Pilz & Rosine-Gulasch

    Leave a Comment

    Wolltest Du schon immer mal Deine Geschmacksknospen durch eine süss/salzige Kreation begeistern? Dann sind Jakobsmuscheln mit Pilz-und Rosine-Gulasch genau das richtige für Dich!

    IMG_4927 IMG_4925

    Zutaten:

    Gulasch:

    1 Esslöffel Sesamöl

    1 Esslöffel Erdnussöl

    1 Zwiebel

    1 Karotte

    1 Stange Sellerie

    Salz und Pfeffer

    1 Knoblauchzehe

    100g gemischte Pilze

    50g Goldene Rosine

    25g Braune Rosine

    ½ Esslöffel frischer Thymian

    1 kleine Tomate

    70g getrocknete Tomaten

    ½ Esslöffel Paprika

    150ml Hühner-Bouillon

    Jakobsmuscheln:

    12 frische Jakobsmuscheln

    Olivenöl

     

    Zubereitung

    Gulasch

    1. Erdnussöl und Sesamöl erhitzen und geschnittene Karotte, Zwiebel und Sellerie sowie Salz und Pfeffer für ca. 5 Minuten kochen.
    2. Knoblauchzehe dazu mischen und nochmals 1 Minute köcheln lassen.
    3. Geschnittene Pilze, Rosinen und Thymian dazugeben. Ca. 3 Minuten weiter köcheln und währenddessen das Gulasch kontinuierlich umrühren.
    4. Tomaten und getrocknete Tomaten, sowie Hühner-Bouillon dazugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen bis Sauce dickflüssig ist.

    Jakobsmuscheln

    1. Jakobsmuscheln mit Haushaltspapier trocknen und auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.
    2. Bratpfanne mit Olivenöl anheizen und Jakobsmuschel auf beiden Seiten ca. 3-4 Minuten anbraten.

     

    Have you ever wanted to tickle your taste buds with a salty/sweet combination? Then scallops with a rosin & mushroom goulash is exactly the right dish for you!

    Ingredients

    Goulash:

    1 tbsp. sesame oil

    1 tbsp. peanut oil

    1 onion

    1 carrot

    1 celery stalk

    Salt and Pepper

    1 garlic clove

    100g mixed mushrooms

    50g golden raisins

    25g natural raisins

    ½ tbsp. fresh thyme

    1 tomato

    70g sun-dried tomatoes

    ½ tbsp.. paprika

    150ml broth

    Scallops:

    12 fresh seas scallops

    Olive Oil

     

    Method:

    Goulash

    1. Heat up sesame oil and peanut oil over medium heat. Add chopped onions, carrots, and celery as well as salt and pepper. Cook for 5 minutes and steer occasionally.
    2. Stir in garlic and cook for 1 minute.
    3. Add sliced mushrooms, raisins, and thyme and stir frequently for about 5 minutes.
    4. Add sliced tomatoes, sun-dried tomatoes and paprika as well as broth and let cook for 20 minutes

    Scallops

    1. Dry scallops with paper towels. Season scallops with salt and pepper on both sides.
    2. Heat up olive oil and sauté the scallops for 3-4 minutes on both sides.

     

  7. Spaghetti with Barba di Frate

    Leave a Comment

    Slowly but surely spring is coming to Saint Gallen. The sun shines onto the Rosenberg an everyone would rather like to be outside than in the library. For this reason we would like you to present a recipe that comes with an aftertaste of summer into your kitchen. The main ingredient Barba di Frate – there is no english word for it – is a typical italian spring vegetable with a slight taste of a sea breeze. In combination with spaghetti you get a quick and delicious recipe.

     Ingredients

     400g Spaghetti

    1 bunch of Barba di Frate

    (you can get it on the market)

    150g fresh goat cheese

    2 cloves of garlic

    olive oil

    salt

    pepper

     

    Method

    1. Cut off the red-brown root parts of the Barba di Frate and rinse the rest well.
    2. Press the garlic and heat in a medium pan with some olive oil. Add the Barba di Frate and let it cook for 10-15 minutes.
    3. Cook the spaghetti al dente on the side.
    4. Add the fresh goat cheese tot he Barba di Frate, season with salt and pepper and mix it with the spaghetti.
    5. Done!

     


     

    Langsam aber sicher kehrt in St. Gallen der Frühling ein. Die Sonne scheint auf den Rosenberg und man wäre lieber draussen im Freien. Aus diesem Grund präsentieren wir euch heute ein Rezept, welches euch schon einen Hauch Sommer in eure Wohnung bringt. Die Hauptzutat Mönchsbart, italienisch Barba di Frate ist ein typisches Frühlingsgemüse aus dem Mittelmeerraum, welches mit seinem Geschmack etwas Meeresluft in die Küche bringt. In Kombination mit Spaghetti ergibt sich ein schnelles, leckeres Rezept.

     Zutaten

     400g Spaghetti

    1 Bund Mönchsbart

    (kriegt man auf dem Markt)

    150g Ziegenfrischkäse

    2 Knoblauchzehen

    Olivenöl

    Salz

    Pfeffer

     

     

    Zubereitung

    1. Die Rotbraunen Wurzelteile des Barba di Frate abschneiden und den Rest gut waschen.
    2. Den Knoblauch pressen und in einer Bratpfanne mit etwas Olivenöl anschwitzen, den Barba di Frate dazugeben und etwa 10-15 Minuten köcheln lassen.
    3. Daneben die Spaghetti al dente kochen.
    4. Frischkäse zum Barba di Frate geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Spaghetti mischen.
    5. Fertig!

     

  8. Italian Easter Cake

    Leave a Comment

    Easter is right in front of us! Die Tafel wishes you all a stress-free weekend. To enrich the coming days in a culinary way we prepared an Italian cake recipe for you. This recipe is traditionally made in some Italian regions during Easter time. The combination of a soft pastry and pears suits perfectly as a fresh spring start!

    Ingredients

    400g pears

    75g black chocolate cubes

    200g ricotta

    1 lemon

    1 pack of baking powder

    1 pack of vanilla sugar

    3 eggs

    350g flour

    icing sugar

     

    Method

    1. preheat oven to 180 degrees
    2. chop pears into small cubes
    3. sprinkle the lemon juice over the pears
    4. mix sugar and vanilla sugar
    5. mix ricotta and the sugar
    6. while stirring, add the eggs and whisk till creamy
    7. add a lemon zest and the flour
    8. add the pears and the chocolate cubes and mix it well
    9. pour into an oiled baking dish and bake for 50-60 minutes at 180 degrees
    10. let the cake cool down and garnish with icing sugar

     

    Ostern steht vor der Türe! Die Tafel wünscht euch allen ein stressfreies Wochenende. Um diese 4 unterrichtsfreien Tage auch kulinarisch zu bereichern haben wir euch ein italienisches Kuchenrezept vorbereitet, welches in gewissen Regionen in Italien traditionell zur Osterzeit verwendet wird. Mit den Birnen und dem weichen Teig passt dieser Kuchen perfekt zum Frühlingsanfang!

     

    Zutaten

    400 Gramm Birnen

    75 Gramm schwarze Schokoladenwürfel

    200 Gramm Ricotta

    175 Gramm Zucker

    1 Zitrone

    400 Gramm

    1 Pack Backpulver

    1 Pack Vanillezucker

    3 Eier

    250 Gramm Mehl

    Puderzucker

    Zubereitung

    1. Backofen auf 180 Grad vorheizen
    2. Birnen in kleine Stücke schneiden
    3. Zitronensaft auf die geschnittenen Birnen verteilen
    4. Zucker mit Backpulver und Vanillezucker vermischen
    5. Ricotta in Mischung aus 4. beifügen und vermischen
    6. Während dem Rühren nacheinander Eier hinzufügen und cremig schlagen
    7. Der Mischung geraspelte Zitronenschale beifügen
    8. Mehl beimischen
    9. Birnen und Schokoladenwürfel beifügen und gut durchmischen
    10. In eingefettete Form füllen und ca. 50-60 Minuten bei 180 Grad backen
    11. Den Kuchen abkühlen lassen und mit Puderzucker dekorieren

     

     

  9. Buffalo Chicken Ring

    Leave a Comment

    Looking for a delicious appetizer to make the next time you have people over? We got you covered!

    Ingredients

    500g chicken

    2 rolls of (round) pizza dough

    60ml hot sauce

    120g cheddar cheese

    120g cream cheese

    A tiny bit of blue cheese (optional)

    Crème fraiche

    Chives

     

    1. Chop the chicken into small cubes and fry it.
    2. Grate the cheddar cheese (make HSG grate again!).
    3. Mix the cream cheese, the chicken, the hot sauce (I used Sriracha), and the cheddar until combined.
    4. Cut the dough into triangles and make a ring. The tip of each triangle faces outside and it should resemble a sun (the dough will overlap) in the end. You’ll probably need 12-16 triangles depending on how big your baking sheet is.
    5. Put the cream cheese mixture on the part of the ring close to the hole in the middle.
    6. Top with some blue cheese crumbles (optional).
    7. Wrap the dough triangles around the filling and secure the tip under the bottom layer of the dough.
    8. Bake around 25 minutes at 190°C.
    9. Fill a small bowl with some crème fraiche and garnish with some freshly chopped chives.
    10. Serve and enjoy!

    Du suchst nach einem Snack den du deinen Freunden bei ihrem nächsten Besuch servieren kannst? Hier bist du richtig!

    Zutaten

    500g Poulet

    2 Rollen (runder) Pizzateig

    60ml Hot Sauce

    120g Cheddar

    120g Frischkäse

    ein kleinwenig Blauschimmelkäse (optional)

    Crème fraiche

    Schnittlauch

     

    1. Schneide das Poulet in kleine Würfel und brate es.
    2. Reibe den Cheddar.
    3. Mixe den Fischkäse, das Poulet, die Hot Sauce (ich habe Sriracha genommen) und den Cheddar bis alles gut vermischt ist.
    4. Schneide den Teig in Dreiecke und mach einen Ring daraus. Die Spitze jedes Dreiecks schaut nach aussen und am Ende sollte das ganze einer Sonne ähneln (der Teig sich überlappen). Du wirst so etwa 12-16 Dreiecke brauchen, abhängig davon wie gross dein Backblech ist.
    5. Platziere den Frischkäse-Mix auf dem Teig nahe dem Loch in der Mitte.
    6. Verteile ein paar kleine Blauschimmelkäse Stückchen auf dem Mix (optional).
    7. Wickle die Teigdreiecke um die Füllung und fixiere die Spitzen unter dem Teigboden.
    8. Für etwa 25 Minuten bei 190°C backen.
    9. Eine kleine Schüssel mit Crème fraiche füllen und mit frisch gehacktem Schnittlauch garnieren.
    10. Servieren und geniessen!

  10. Roast Chicken

    Leave a Comment

    Winter in St. Gallen is long and dark. We think the best thing you can do in this season is to hang out with friends in the evening and have something nice for dinner and a few bottles of wine. So we thought of a recipe that is not that complicated and while you let the magic happen in the oven you can spend time with your friends.

     

    Ingredients

    salt
    pepper
    olive oil
    fresh thyme
    fresh rosemary
    fresh bear’s garlic
    garlic
    2 onions
    4 carrots
    1 whole chicken
    250ml red wine

    Sauce

    1. preheat oven to 250 C
    2. cut the onions and the carrots and put them into a cassarole dish. Put it into the oven and let it fry in the oven for 10-15 minutes
    3. take it out and deglaze it with the red wine
    4. put the herbs into the casserole as well and put it back in the oven. You should put it on one level lower than where your chicken will be.
    5. when the chicken is done, sieve the sauce and fill into a small pot for serving.

    Chicken

    1. take the chicken out of the fridge until it gets to room temperature.
    2. stuff it with some strunks of rosemary and thyme.
    3. season the skin richly for a crispy crust.
    4. put it on the grill of your oven just above your casserole so that the juices of the chicken join sauce.
    5. roast at 210 C for 45-50 minutes until the skin is golden.
    6. serve with mashed potatoes or veggies.

    Der Winter in St. Gallen ist kalt und dunkel. Wir denken, dass man nichts Besseres tun kann, als sich mit ein paar Freunden zu treffen, etwas Leckeres zu essen und dazu ein paar Flaschen Wein zu trinken. Dafür stellen wir euch ein Rezept vor, das nicht zu kompliziert ist und dir erlaubt Zeit mit deinen Freunden zu verbringen, während sich der Zauber im Ofen abspielt.

    Zutaten

    Salz
    Pfeffer
    Olivenöl
    Frischer Thymian
    Frischer Rosmarin
    Frischer Bärlauch
    Knoblauch
    2 Zwiebeln
    4 Karotten
    1 ganzes Hühnchen
    250ml Rotwein

    Sauce

    1. Ofen auf 250 Grad vorheizen
    2. Zwiebeln und Karotten grob schneiden und in eine Auflaufform geben. Im Ofen danach für ca. 10-15 anschwitzen lassen.
    3. Auflaufform aus dem Ofen nehmen und mit Rotwein ablöschen
    4. Kräuter und 2 ganze Knoblauchzehen dazugeben und zurück in den Ofen stellen. Du solltest dabei darauf achten, dass du die Form auf einer Stufe tiefer als dein Hühnchen positionierst.
    5. Wenn das Hühnchen fertig ist Sauce sieben und in einem kleinen Topf für das Servieren bereitstellen.

    Hühnchen

    1. Nimm das Hühnchen genug früh aus dem Kühlschrank, damit es Raumtemperatur annehmen kann. Das verbessert später den Geschmack und verhindert, dass im Ofen die Temperatur zu fest sinkt.
    2. Stopfe das Hühnchen mit ein paar Stängeln Rosmarin und Thymian
    3. Gütig die Haut salzen und Pfeffern (für eine knusprige Kruste)
    4. Setze das Hühnchen auf den Grill des Ofens und zwar so, dass der Saft des Hühnchens in der Auflaufform aufgefangen wird.
    5. Röste das Hühnchen für 40-50 Minuten bei 210 Grad bis die Haut golden und knusprig ist.
    6. Mit Kartoffelstock oder Gemüse servieren.