prisma empfiehlt: makemeacocktail.com

Ach, wer vermisst sie nicht? Die schöne Zeit vor der Corona-Krise, in der man sich mit Freunden in einer gemütlichen Bar treffen und genüsslich ein paar Drinks schlürfen konnte. Auch wenn euch die Webseite makemeacocktail.com nicht zurück in eine Bar zaubert, hilft sie dennoch mit leckeren Cocktailrezepten und Ideen weiter. Auf der Webseite könnt ihr nicht nur in den tausenden von Rezepten herumstöbern, sondern auch Zutaten, welche ihr gerade zu Hand habt, zu eurer virtuellen Bar hinzufügen und euch Vorschläge anzeigen lassen, was sich alles großartiges daraus machen lässt. Ich habe mir mal vier der etwas einfacheren Cocktails herausgesucht, die ich für euch probiert habe.

Cocktail Nr. 1: Tom Collins

Zutaten:

60ml Gin

30ml Zitronensaft

30ml Simple Sirup *

Mineralwasser

Eiswürfel

Der Tom Collins ist ein super erfrischende Gin-Cocktail der ideal für einen warmen Frühlings- oder Sommertag geeignet ist und super einfach zu mischen ist. Ihr nehmt ein grosses, am besten gekühltes, Glas, in welches ihr eure Eiswürfel hineinlegt. Danach könnt ihr einfach alle Zutaten nach einander hinzufügen und nach belieben das Glas mit kaltem Mineralwasser auffüllen und schon ist der Tom Collins trinkbereit. Zur Dekoration eignen sich Zitronenzesten oder Schnitze perfekt, welche dem Cocktail noch eine farbige Note beifügen.

Cocktail Nr. 2: Gin Tonic Special

Zutaten:

40ml Gin

Tonic Water

Teebeutel

Eiswürfel

Durch den rasanten Aufstieg von Gin in den letzten Jahren ist der Gin Tonic wahrscheinlich für viele zu ihrem «Go-To» Drink geworden. Nun möchte ich euch eine simple Zutat alsTwist für den Gin Tonic vorstellen, einen Teebeutel. Es mag am Anfang etwas sehr speziell klingen, ist aber auf jeden Fall einen Versuch wert. Egal ob Earl Grey oder Erdbeerkäsekuchen, alle Teesorten entfalten andere Aromen im Gin Tonic und kreieren einen vollkommen neuen Drink.Einfach einen normalen Gin Tonic zubereiten und danach den Teebeutel fünf Minuten lang darin ziehen lassen und ihr werdet erstaunt sein wie viel mehr Aroma dem Drink zugefügt wurde.

Cocktail Nr. 3: White Russian

Zutaten:

45ml Vodka

45ml Kahlúa (oder ein anderer Kaffeelikör)

45ml Milch oder Halbrahm

Eiswürfel

Nun kommen wir zu meinem absoluten Favoriten unter den Vodka-Cocktails, dem White Russian. Der Drink, der vor allem durch den Kultfilm The Big Lebowski wieder Bekanntheit erlangt hat, ist ein alter Klassiker unter den Cocktails. Auch dieser ist sehr einfach zu machen, in dem ihr ein gekühltes Glas nehmt und die Zutaten hineingiesst. Dann nur noch einmal mit einem Löffel (oder dem Finger, wenn ihr es originalgetreu dem Dude nachmachen wollt) umrühren und schon ist der White Russian fertig.

Cocktail Nr. 4: Gimlet

Zutaten:

60ml Gin

22ml Simple Sirup *

22ml Limettensaft

Pfefferminze

Eiswürfel

Nun kommen zu dem wahrscheinlich anspruchsvollsten der vier Cocktails. Der Gimlet ist, wie der Tom Collins, ein Cocktail der Gin als Hauptzutat beinhaltet und auch sonst von den Zutaten sehr dem Tom Collins ähnelt. Jedoch kann man den Gimlet mit vielen verschiedenen Extrazutaten verfeinern, welche den Unterschied der beiden Cocktails erst richtig aufzeigen. Ich habe mich für Pfefferminze entschieden, aber Sellerie, Basilikum oder Himbeeren sind ebenso eine gute Wahl als Extrazutat. Für den Gimlet nehmt ihr ein besten ein gekühltes Coup-Glas. Falls dies nicht vorhanden ist, kann auch ein ganz normales Glas genommen werden. Füllt alle Zutaten in einen Shaker und mischt alles für 15-20 Sekunden gut durch. Danach den Cocktail durch ein Sieb in das bereitgestellte Glas giessen und mit Pfefferminze und Limettenstückchen dekorieren.

* Simple Sirup

Simple Sirup ist an sich nichts anderes als Zuckerwasser. Dies könnt ihr ganz simpel selbst herstellen. Einfach Zucker und Wasser in einem 3:2 Verhältnis in einem Topf erhitzen und solange umrühren bis keine Zuckerkristalle mehr zu sehen sind. Den Simple Sirup könnt ihr dann in eine Flasche abfüllen und bis zu einem Monat im Kühlschrank aufbewahren.

Fazit: makemeacocktail.com ist eine sehr schöne und strukturierte Webseite, die einen mit unzähligen Rezepten und Ideen versorgt und einen Einstieg in die Welt der Cocktails und Drinks leichter macht. Des Weiteren ist die virtuelle Bar eine super Hilfe, um schnell einen Cocktail zu finden, welchen man sich mixen kann auch ganz ohne eine perfekt ausgestatte Bar zuhause zu haben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*