A day in the life of a consultant at Student Impact

Du möchtest parallel zum Studium Praxiserfahrung im Consulting sammeln und dabei als Teil eines motivierten Teams nachhaltigen Impact leisten? Dann ist Student Impact, die studentische Beratung für nachhaltiges Unternehmertum, genau das Richtige für dich! Lass dir von einem SI-Consultant erzählen, wie wir Nachhaltigkeit und Consulting verknüpfen, was die typischen Aufgaben sind und warum SI die beste Entscheidung deines Studiums sein könnte.

6:30 – Morgendliche Laufrunde 

«Ring, Ring, Ring» – der Wecker klingelt. Jetzt aufstehen? Eigentlich wenig Lust, aber gestern habe ich mich schon im Teamchat zum Morning-Run angemeldet. Bleibt mir also nichts anderes übrig. Aufstehen, Zähne putzen, Laufsachen anziehen und los geht’s. Hätte mir jemand noch vor zwei Monaten gesagt, dass ich einmal freiwillig um 6:30 Uhr vom Marktplatz hoch zu den Drei Weihern jogge, hätte ich ihn für verrückt erklärt. Heute sehe ich das etwas anders. Es gibt mir den Energiekick für den Tag und macht in der Gruppe einfach super viel Spass!  

Und wer sich nicht mit morgendlichen Laufrunden anfreunden kann, wird in der SI Community auch anderweitig fündig: von Wanderausflügen und gemeinsamen Besuchen von Unisportkursen über spontane Meditations-Sessions bis zu hoch-kompetitiven Beer Pong Turnieren wird alles geboten


8:00 – Teammeeting 

Anschliessend geht es frisch geduscht und mit dem Kaffee in der Hand zum Teammeeting ins Office. Teambuilding wird bei SI sehr gross geschrieben, daher beginnen wir wie immer mit einem Icebreaker – heute ist es Stadt, Land, Fluss und Scheidungsgrund, ein Klassiker, der Lachen und lockere Stimmung garantiert. Unser Team besteht aus sieben Personen: zwei Projektleitern und fünf Consultants. Als Consultant beschäftige ich mich viel mit Recherche und Analyse. Das heisst also Interviews führen, Umfragen erstellen, Wissen konsolidieren, Slides designen oder in Excel Daten auswerten. Darüber hinaus arbeiten wir aber auch kreativ und konzeptionell in gemeinsamen Brainstorming und Strategie Sessions im Team. In meinem konkreten Projekt entwickeln wir eine Nachhaltigkeitsstrategie für ein KMU in Liechtenstein, welches Catering und Betriebsverpflegung anbietet und auch im Einzelhandel tätig ist. Gerade befinden wir uns in der heissen Phase kurz vor dem Zwischen-Workshop und haben in der letzten Woche gemeinsam viel Zeit und Energie investiert, um konkrete strategische Handlungsempfehlungen auszuarbeiten. Daher ist die Vorfreude gross, endlich unsere Ergebnisse vor Ort beim Kunden vor der Geschäftsleitung präsentieren zu dürfen.  

Neben der Projekterfahrung hat die Arbeit als Consultant im Bereich Nachhaltigkeit aber auch eine sehr motivierende Wirkung, da man Unternehmen mit seinen eigenen Ideen dabei unterstützen kann sozialen und ökologischen Impact zu leisten. Zusätzlich arbeitet man bei Student Impact nicht nur praxisnah, sondern ist tatsächlich in der Praxis tätig und kann sich dadurch schnell und effektiv wichtige Skills fürs Berufsleben und v.a. fürs Consulting aneignen. Mein erster Projektleiter hat einmal gesagt „Bei Student Impact hat man eine steilere Lernkurve als bei jedem Uniprojekt, jedem Coachingprogramm.“ Er hat absolut Recht behalten – better than David Döbele ;).  


14 Uhr – SI Mentoring Call 

Am Nachmittag steht wie alle paar Wochen ein Meeting mit meinem persönlichen SI-Mentor an. Die Mentoren sind SI-Alumni, Teil der über 300 Mitglieder grossen Community und bereits erfolgreich in der Arbeitswelt tätig. So arbeitet mein Mentor beispielsweise bei McKinsey, wodurch ich regelmässig spannende Insights in die Branche erhalte und wertvolle Ratschläge und Tipps für meine nächste Bewerbung und die Karrierewahl im Allgemeinen bekomme. 

Das ist aber nur ein Teil des breiten Ausbildungsprogramms bei SI. Immer wieder haben wir Workshops mit Partnern aus unserem Netzwerk, wie Accenture, mm1 und B Lab zu Themen wie Storytelling, Design Thinking und Sustainable Strategies. Ausserdem hat jedes Team einen eigenen Accenture Coach, also einen Strategieberater aus der Praxis, der die Projekte punktuell unterstützt. Und zuletzt haben wir auch noch ein breites internes Ausbildungsprogramm, das hands-on Skills wie PPT und Excel ebenso wie verschiedene Input-Sessions zu Nachhaltigkeits-Themen inkludiert. Und ganz unabhängig von diesem vielseitigen Entwicklungsangebot kann man sich sicher sein, dass einen die älteren Hasen bei SI bei jeder Frage immer gerne unterstützen.  


19 Uhr – Veganes Abendessen 

Nach einem anstrengenden Tag lasse ich den Abend entspannt bei einem meiner SI-Kollegen ausklingen, der für das monatliche SI-Café ein Dinner organisiert hat. Wer sich für das SI-Café anmeldet, wird mit 4-5 andern SI-lern aus verschiedensten Teams, für ein gemeinsames Treffen zusammengewürfelt. So lernt man ständig neue Leute auch ausserhalb des eigenen Projektteams kennen. Das ist freilich nur eines von vielen Team- und Community-Building-Formaten, die zum unvergleichlichen SI-Spirit beitragen, vom berühmt berüchtigten Onboarding-Weekend am Anfang jeden Semesters, über gemütliches sonntägliches Grillen im Freien bis zu den grossen Semester-Abschlussfeiern. 

Für das heutige Abendessen wird vegan gekocht, denn wie jedes Semester setzen sich die Teams individuelle Nachhaltigkeitschallenges. In unserem Fall: Die vegane Woche. Anfangs war es eine Überwindung und Umstellung, doch schnell lernt man die Vielfältigkeit und – man würde es kaum glauben – die Vorteile einer veganen Ernährung kennen. Man lebt gesünder und tut etwas Gutes für den Planeten. Heute gibt es daher veganes Spargel Risotto und Gott sei Dank ist der Wein auch vegan.  


Du hast Lust auf Consulting, Change & Community und möchtest Teil von Student Impact werden? Dann bewirb dich bis zum 1. Mai, 23:59 Uhr unter studentimpact.ch. Wenn du uns erst noch besser kennenlernen möchtest oder noch offene Fragen hast, dann schreib uns gerne an hr@studentimpact.ch oder nimm an unserem Meet&Greet auf Zoom am 28. April um 20 Uhr teil. Anmeldung unter folgendem Link: https://forms.gle/pWLcruJprtjWTq7N6

Wir freuen uns dich kennenzulernen! 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*