Heisst «Local», verkauft Sushi

Gute Nachrichten für alle Sushi-Liebhaber an der Uni: Ein neues «Local» mit fernöstlichen Köstlichkeiten und frischen Smoothies hat sich auf dem Rosenberg niedergelassen.

Vitrinen voller täglich wechselnder Köstlichkeiten hellen den Studentenalltag auf.

In einer kleinen Vitrine liegt es da, das sorgfältig gerollte Sushi. In verschiedenen Ausführungen lacht es den Studenten an und schreit: „Nimm mich mit!“. Ein Ruf, dem der Student kaum widerstehen kann. Nach langem, mühevollem Warten und Ausharren in den Mensa-Schlangen gibt es wieder eine Alternative zum Catering der Migros: den Sushiladen «Local Food & Drinks» an der Guisanstrasse 1 vis-à-vis der SKK. Die Zeiten des repetitiven Mensa-Essens sind vorbei. Das neueröffnete Lokal überrascht die Studenten jeden Mittag mit einer Varietät an warmen asiatischen Gerichten, Saladbowls und natürlich Sushi. Für den Durst oder das nachmittägliche Sugarlow zwischendurch eilen die farbenfrohen Smoothies zur Rettung. Auch Kaffee und Tee sind im hip eingerichteten Lokal vorzufinden. Die Köstlichkeiten können vor Ort verzehrt werden, eignen sich jedoch auch für den gestressten Studenten, der das Sushi lieber während der Vorlesung verschlingt.

Ein Familienbetrieb

Beim Durchscrollen des Ins- tagram-Kanals von Local Food & Drinks (@officiallocal) wird deutlich, dass die Inhaber des Sushiladens wissen, wie sie bei den Studenten punkten: Täglich erscheinen neue appetitanregende Stories von verschiedenen Gerichten. Nicht nur mit dem Marketing auf Instagram, sondern auch mit der Gastronomie kennt sich die junge Familie Lau aus – schon Mama Lau führte früher ein asiatisches Restaurant in der St. Galler Innenstadt. Gastronomie liegt der Familie mit asiatischen Wurzeln somit im Blut. Das widerspiegelt sich auch in der Aufgabenteilung und Gastfreundschaft der vier Inhaber; so besitzt jedes der Ge- schwister einen eigenen Aufgaben- und Zuständigkeitsbereich (beispielsweise das Mittagsmenü). Das ermöglicht einen reibungslosen Ablauf, auch zur stressigen Mittagszeit.

Nich nur an der Guisanstrasse

Local Food & Drinks verkauft seine leckeren Sushikreationen nicht nur von 11 Uhr bis in die späten Abendstunden über die Theke, sondern auch über Eat.ch. Ab einem Bestellbetrag von 20 Franken kann sich der Student die Appetithappen sowie Salate nach Hause liefern lassen – in der St. Galler Innenstadt gar ohne Liefergebühren. Im Vergleich zum preislich höher positionierten Laufband-Sushirestaurant «Yooji’s» am Bahnhof vertritt das Local ebenfalls studentenfreundlichere Preise. So gibt es ihre Sushiboxen für zwei Personen ab 23 Franken und Salad Bowls sogar bereits ab 8 Franken. Für grössere Gruppen eignet sich die Party-Box mit 84 Stück für 103 Franken. Mit einer Lieferzeit von 40 Minuten liegt Local im Durchschnitt der Lieferanten. Nach Aussage der Geschäftsführerin Vivian Lau läuft das Lieferangebot gut: Bereits vor der Eröffnung am 1. März haben sie jede Woche mehrere Sushiboxen ausgeliefert, wobei ein weiterer Anstieg der Lieferungen erwartet wird. Die durchgehende 5-Stern-Bewertung auf «Eat.ch» spricht jedenfalls dafür. Der einzige Schwachpunkt von Local: Eine Wasabi-Vergiftung ist nicht ausgeschlossen, der massvolle Konsum des grünen Dämons ist nicht jedes Studenten Sache.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*